BankettmanagerInnen

 

Tourismusausbildung

E-Mail schreiben Drucken PDF

BankettmanagerInnen Hot

Berufsfelder

(Neue) Aufgabenbereiche des Berufes BankettmanagerInnen sind für Organisation, Ablauf und Verkauf sämtlicher Veranstaltungen (z.B. Firmenmessen, Bankette, Bälle usw.) innerhalb oder im so genannten Catering außerhalb eines Hotels oder Restaurants (Parties, Buffets für PR Veranstaltungen usw.) zuständig. Eigene BankettmanagerInnen gibt es hauptsächlich in Großhotels, die häufig Veranstaltungen durchführen (in anderen Hotels erledigen Food and Beverage ManagerInnen die Aufgaben der BankettmanagerInnen). BankettmanagerInnen sorgen auch für Werbung und Verkauf von Veranstaltungen; sie gestalten Werbematerialien und erstellen bei konkreten Anfragen einen genauen Kostenvoranschlag. Wird eine Veranstaltung bestellt, reservieren BankettmanagerInnen die entsprechenden Räume, informieren Küche, Bar und Service und sorgen eventuell für Leihpersonal. In Zusammenarbeit mit den Küchen- und RestaurantleiterInnen oder den Food-and-Beverage-ManagerInnen planen sie die Speise- und Getränkezusammenstellung und deren Abfolge. Weiters organisieren sie die gewünschte Dekoration, z.B. Blumenschmuck, und eventuelle technische Einrichtungen, z.B. Mikrophone, Zusatzbeleuchtung bei Konferenzen, Seminaren. Bei Veranstaltungen außerhalb des Hauses sind BankettmanagerInnen für alle Planungs- und Kontrollarbeiten vor, während und nach einer Veranstaltung zuständig: Sie sorgen für den Transport von Personal, Einrichtungen, Speisen und Getränken und überwachen den zeitgerechten Beginn der Arbeiten, z.B. Eindecken der Tische, Aufbauen des kalten Buffets. Während der Veranstaltung sorgen sie für einen ordnungsgemäßen Ablauf und koordinieren den Einsatz des Küchen- und Servierpersonals. BankettmanagerInnen führen anschließend die Endabrechnung durch und veranlassen, dass sämtliche Aufräumarbeiten nach vorher genau festgelegtem Personaleinsatzplan ordentlich erledigt werden.
Anforderungen und erwünschte Qualifikationen aus Praxissicht Berufe in diesem Bereich erfordern ein Höchstmaß an Dienstleistungsorientierung. Notwendig zur erfolgreichen Ausübung des Berufes ist ein extrem hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und sozialer Kompetenz. Dazu gehören Sprachfertigkeit, Offenheit, Freude am Umgang mit Menschen u.ä.m. Kreativität, die Bereitschaft zu extrem unregelmäßigen Arbeitszeiten, Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Mobilität sind ebenfalls unabdingbare Voraussetzungen. Wichtige weitere berufliche Erfordernisse sind Stressresistenz, Pünktlichkeit und Genauigkeit, ein hohes Maß an Flexibilität sowie die Bereitschaft zu unregelmäßiger Arbeit. Obligatorische Anforderungen sind auch Fremdsprachenkompetenz, Internationalität und Interkulturalität. Weitere Anforderungen betreffen Kenntnisse in allgemeiner EDV und Spezialprogrammen (Bestellung, Lagerverwaltung, Distribution, Logistik).Wichtige weitere berufliche Erfordernisse sind Stressresistenz, Pünktlichkeit und Genauigkeit, ein hohes Maß an Flexibilität sowie die Bereitschaft zu unregelmäßiger Arbeit. Obligatorische Anforderungen sind auch Fremdsprachenkompetenz, Internationalität und Interkulturalität. Weitere Anforderungen betreffen Kenntnisse in allgemeiner EDV und Spezialprogrammen (Bestellung, Lagerverwaltung, Distribution, Logistik).

Autoren Bewertungen

 
Gesamt: 
 
3.8
Soziale Kompetenz:
 
3.0
Kommunikative Kompetenz:
 
4.0
Personale Kompetenz:
 
5.0
Führungskompetenz:
 
4.0
Umsetzungskompetenz:
 
4.0
Mentale Kompetenz:
 
3.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?
Ja Nein
0 of 0 Besucher fanden folgende Bewertung nützlich

Als Ausbildung für Berufe in diesem Bereich kommen vor allem Lehrausbildungen sowie berufsbildende Schulen im Bereich Gastronomie oder Touristik in Betracht. Der Berufseinstieg für Berufe im Bereich von Tourismus, Fremdenverkehr und Gastronomie erfolgt üblicherweise in AssistentInnenfunktionen. Als Ausbildungsmöglichkeiten steht ein großes Spektrum offen: Fachschulen, berufsbildende höhere Schulen, Kollegs u.a.m. Eine weitere Zugangsmöglichkeit für Berufe in diesem Bereich sind einschlägige Lehrberufe und ausbildungen.
Aus- und Weiterbildungsangebote bestehen darüber hinaus in Form betriebsinterner Ausbildungsangebote großer Gastronomie- und Hotelketten sowie verschiedener Aus- und Weiterbildungs- oder Spezialisierungsangebote seitens Organisationen wie der Österreichischen Hoteliersvereinigung und des Bundes Österreichischer Gastgewerbebetriebe. Weiterbildungsangebote von Seiten der Schulungsinstitute betreffen u.a. folgende Bereiche: Barkeeping, Befähigungsprüfungen - Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Gastgewerbe, Beschwerdemanagement im Tourismus, Catering, Controlling im Hotel- und Gastgewerbe, F&B-Management, Housekeeping, Hygiene und HACCP für Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelbetriebe, Hygienemanagement, Sommelier/Sommeliéreausbildungen (Käsen, Wien, Zigarren, Kaffee), Reservierungsmanagement, Rezeption, Sales Management im Tourismus, Veranstaltungsmanagement und Eventmarketing, Weinfachberatung und Weinseminare.

 
 


Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.

Gesamt: 
 
0.0
Soziale Kompetenz:
 
0.0   (0)
Kommunikative Kompetenz:
 
0.0   (0)
Personale Kompetenz:
 
0.0   (0)
Führungskompetenz:
 
0.0   (0)
Umsetzungskompetenz:
 
0.0   (0)
Mentale Kompetenz:
 
0.0   (0)
 
Bewertung (je höher desto besser)
Soziale Kompetenz*
 
Kommunikative Kompetenz*
 
Personale Kompetenz*
 
Führungskompetenz*
 
Umsetzungskompetenz*
 
Mentale Kompetenz*
 
Kommentare
    Geben Sie bitte den Sicherheitscode an.
 
 

Informationsmaterial

Laden Sie aktuelle Lehrpläne und Stundentafeln aller Aus-Weiterbildungen herunter!

Ferialpraxisstellen

jobs
Die aktuellsten Ferialpraxisstellen direkt von Gastrojobs.com