Vorbereitungslehrgang für Tourismus

 

Tourismusausbildung

Vorbereitungslehrgang für Tourismus

E-Mail schreiben Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Der ein halbes Jahr dauernde Vorbereitungslehrgang für Tourismus setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung als Koch/Köchin oder Restaurantfachmann/-frau (KellnerIn) voraus und berechtigt zur Aufnahme in den Aufbaulehrgang für Fremdenverkehrsberufe.

Der Vorbereitungslehrgang für Tourismus hat im Sinne der §§ 65 und 59 (1) unter Bedachtnahme auf die §§ 2 und 72 des Schulorganisationsgesetzes die Aufgabe, in einem einsemestrigen Bildungsgang Personen, die einen Lehrberuf als Koch, Kellner, Hotel- und Gastgewerbeassistent, Konditor oder eine kaufmännische Lehre erfolgreich abgeschlossen haben und eine Lehrabschlussprüfung in einem dieser Lehrberufe erfolgreich abgelegt haben, zum Eintritt in den Aufbaulehrgang für Tourismus vorzubereiten.

Mit diesem schulautonomem Vorbereitungslehrgang für Tourismus-, Wellness- und Gesundheitsberufe will sie Lust auf eine Ausbildung in diesem Bereich wecken. Damit soll einerseits dem eklatanten Fachkräftemangel entgegen gewirkt werden und andererseits den Schulabgängern durch eine praxisnahe Ausbildung einen kompetenten Berufseinstieg ermöglichen. Auch die Tourismusbetriebe der Region haben den Vorteil motivierte und leistungswillige Lehrlinge zu bekommen.

Informationsmaterial

Laden Sie aktuelle Lehrpläne und Stundentafeln aller Aus-Weiterbildungen herunter!

Ferialpraxisstellen

jobs
Die aktuellsten Ferialpraxisstellen direkt von Gastrojobs.com