Angebote - Ausbildungen - Bildungsebene - Aufbaulehrgang

 

Tourismusausbildung

Angebote

Aufbaulehrgang für Tourismus 

Der Aufbaulehrgang für Tourismus vermittelt Absolventen einer einschlägigen oder fachverwandten beruflichen Erstausbildung in einem zwei- bis dreijährigen Bildungsgang eine Höherqualifizierung auf dem Niveau einer Höheren Lehranstalt für Tourismus, schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab, ermöglicht die Verwendung in gehobenen Berufen, erleichtert den Zugang zu reglementierten Berufen (sonstige reglementierte Gewerbe, Teilgewerbe) und vermittelt die Zugangsberechtigung zum tertiären Bildungsbereich (Universitäten, Fachhochschulen, Akademien) mit in den einschlägigen Studiengesetzen vorgesehenen Anrechnungen.

Für diesen dreijährigen Aufbaulehrgang  ist der Nachweis über den erfolgreichen Abschluss der Hotelfachschule, der Tourismusfachschule, die Absolvierung des Vorbereitungslehrganges für Tourismus bzw. Lehrabschlussprüfung für Koch, Restaurantfachmann, Hotel- und Gastgewerbe- oder Reisebüroassistent erforderlich.

Der Aufbaulehrgang der Höheren Lehranstalt für Tourismus vermittelt eine intensive dreijährige Berufsausbildung in allgemein bildenden, fachpraktischen, tourismuswirtschaftlichen und kaufmännischen Unterrichtsgegenständen. Folgende Ausbildungsschwerpunkte können an einem Aufbaulehrgang für Tourismus besucht werden:

 

  • Dritte lebende Fremdsprache vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in einer dritten lebenden Fremdsprache, insbesondere kommunikative Kompetenz, Hotel- und Reisebürokorrespondenz, Fachvokabular.
  • Fremdsprachen und Wirtschaft vermittelt vertiefende Kenntnisse in den beiden Fremdsprachen des Stammbereiches, insbesondere kommunikative Kompetenz, sprachliche Flexibilität, Wirtschaftssprache, Gesprächs- und Verhandlungsführung, Informations- und Datentransfer, Fachvokabular.
  • Gastronomiemanagement vermittelt vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten in Zubereitung und Service sowie Organisation und Marketing im Gastronomiebereich, im Aufgabenbereich des Sommeliers.
  • Hotelmanagement  vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in diesem Fachbereich.
  • Hotel- und Gastronomiemanagement mit erweitertem Zugang für Berufstätige
    und Integrierter Vorbereitungslehrgang für Tourismus mit erweitertem Zugang für Berufstätige
    .

Vermittlung von Denkmethoden sowie Arbeits- und Entscheidungshaltungen, die die Absolventen sowohl zur unmittelbaren Ausübung eines gehobenen Berufes in der Wirtschaft, insbesondere in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, als auch zur Aufnahme eines wissenschaftlichen Studiums befähigen. Weitere wesentliche Ziele sind: Persönlichkeitsbildung, Fähigkeit der beruflichen Mobilität und Flexibilität, Kreativität, Kritikfähigkeit, soziales Engagement, Kommunikationsfähigkeit in der Muttersprache und in den Fremdsprachen.

Speziell werden folgende Fertigkeiten und Kompetenzen vermittelt:  

  • fachspezifisches Kommunizieren in der Muttersprache und in zwei Fremdsprachen
  • Schriftstücke formal und sprachlich richtig selbständig gestalten und praxisgemäß anfertigen
  • Marketingstrategien im Tourismus entwickeln und anwenden; Tourismuskonzepte erstellen
  • gängige Reiseprodukte planen und verkaufen sowie über Reiseplanung und –durchführung informieren
  • branchenübliche Arbeitmittel und Software handhaben
  • unternehmerische Fertigkeiten anwenden, u.a. Investitions- und Finanzierungsentscheidungen, Unternehmens- und Mitarbeiterführung, betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge erkennen, Problemlösungskompetenz
  • Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens wahrnehmen, mit Hilfe von Standardprogrammen lösen und die Ergebnisse präsentieren, u.a. Einnahmen- und Ausgabenrechnung, doppelte Buchführung, Jahresabschlüsse von Einzel- und Gesellschaftsunternehmen; Kostenrechnung inkl. gastgewerbliche Kalkulation, Controlling; Personalverrechnung
  • die für das Privat- und Berufsleben bedeutsamen Rechtsvorschriften kennen, rechtliche Informationen beschaffen und auswerten
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich der Informationstechnologie anwenden, Standardsoftware inkl. Textverarbeitung praxisgerecht einsetzen
  • handelsübliche Lebens- und Genussmittel sowie gebräuchliche und zeitgemäße Ernährungs- und Diätformen kennen
  • kalte und warme Speisen der heimischen und internationalen Küche unter Anwendung ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse sowie unter Berücksichtigung ergonomischer, hygienischer, umweltschonender und wirtschaftlicher Erfordernisse herstellen
  • die in Großküchen anfallenden Arbeiten inkl. Einkauf und Lagerung organisieren und durchführen
  • Arbeiten im Restaurant ergonomisch, technologisch und betriebswirtschaftlich rationell planen, organisieren und gestalten
  • Speisen und Getränke servieren und Gäste bei der Speisen- und Getränkeauswahl beraten
  • Partys und Catering vorbereiten und durchführen
  • angemessene Kundenorientiertheit, Gastfreundschaft, gute Umgangsformen, gepflegtes Äußeres zeigen
Tourismusschule Wien 21

Tourismusschule Wien 21


Wassermanngasse 12
1210 Vienna
Country: Austria
Tourismusschule Bramberg

Tourismusschule Bramberg


Wennser Straße 50
A-5733 Bramberg
Country: Austria
Institut Sta. Christiana

Institut Sta. Christiana


Willergasse 55
1230 Wien
Country: Austria
HLTW 13- Bergheidengasse

HLTW 13- Bergheidengasse


Bergheidengasse 5-19
1130 Wien
Country: Austria
Gastgewerbefachschule Judenplatz

Gastgewerbefachschule Judenplatz


Judenplatz 3-4
1010 Wien
Country: Austria
Tourismusschulen Salzkammergut

Tourismusschulen Salzkammergut


Katrinstraße 2
4820 Bad Ischl
Country: Austria
Zillertaler Tourismusschulen

Zillertaler Tourismusschulen


Schwimmbadweg
6280 Zell am Ziller
Country: Austria
Villa Blanka Innsbruck

Villa Blanka Innsbruck


Weiherburggasse 31
6020 Innsbruck
Country: Austria
RSS Feeds

Standorte


Neues Angebot jetzt eintragen!

Informationsmaterial

Laden Sie aktuelle Lehrpläne und Stundentafeln aller Aus-Weiterbildungen herunter!

Ferialpraxisstellen

jobs
Die aktuellsten Ferialpraxisstellen direkt von Gastrojobs.com