In Österreich sind Lehrstühle für Tourismus- und Freizeitforschung eingerichtet. Prinzipiell können (fast) alle Studienzweige der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtungen einen Bezug zum Tourismus herstellen bzw. vom Studierenden selbst herstellen lassen.

Prinzipiell können (fast) alle Studienzweige der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtungen einen Bezug zum Tourismus herstellen bzw. vom Studierenden selbst herstellen lassen. Dies liegt daran, daß die Universitätsausbildung nicht primär eine berufsorientierte, sondern vielmehr eine berufsübergreifende Ausbildung zum Ziele hat. Dem Studenten steht es im zweiten Studienabschnitt weitgehend offen – findet er ein hierfür adäquates Institut bzw. die interessierten Professoren – sich im Bereich Tourismus zu qualifizieren.

Die auf Grundlage des österreichischen Universitäts-Studiengesetzes eingerichteten und vom Bundesministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur per Verordnung genehmigten Master-Studiengänge bieten besonders engagierten und qualifizierten Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland hervorragende Möglichkeiten einer postgradualen berufsbegleitenden Fortbildung mit international anerkanntem akademischen Abschluss.

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, Krems an der Donau, Österreich
Schlossallee 9, Puch bei Hallein, Österreich
Showing 3 results