Tourismus Knowhow für Albanien

Drucken
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Share

In Kooperation mit Kulturkontakt Austria beteiligt sich die HLF Krems an einem Tourismusentwicklungsprojekt mit Albanien. Bereits vor 20 Jahren waren HLF Lehrer maßgeblich am Aufbau einer Tourismusschule in Saranda an der Südostküste Albaniens beteiligt. Nun konnte sich Schulleiter Mag. Heinz Krammerstorfer im Zuge einer Factfinding Mission ein Bild der Verhältnisse vor Ort machen. Nach dem Besuch der Schule und des angeschlossenen Internats wurde schnell klar, woran es am meisten fehlt: modernem Management und zeitgemäßem Praxisunterricht.

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit Floriana Koka, Bürgermeisterin von Saranda, und Katina Gjoni, Direktorin der TS Saranda.

In Gesprächen mit Tourismusanbietern wurde auch deutlich ausgesprochen, dass das aufstrebende Land professionelle Mitarbeiter sowohl in der Gastronomie als auch in der Hotellerie braucht. Als erste Maßnahme wurde ein Marketing Workshop unter der Leitung von Mag. Lukas Zinner Mitte Juni vereinbart.


Artikelarchiv: